Rennsteig – Express 15.05.2024

790

INHALTSVERZEICHNIS

1. Die 51. Auflage des GUTSMUTHS Rennsteiglaufs – Ein Laufereignis der Superlative
2. Große Chance für Musiktalente – Local Heroes Thüringen 2024 Local Heroes öffnet Bewerbungsphase für Thüringer Bands & Artists
3. Briefwahllokal Verschiebung
4. Polizeiberichte

Schmiedefeld
Die 51. Auflage des GUTSMUTHS Rennsteiglaufs – Ein Laufereignis der Superlative

Der GUTSMUTHS Rennsteiglauf, eines der bekanntesten Laufereignisse in Deutschland, geht am 25. Mai 2024 in seine 51. Auflage. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren und die Vorfreude bei den Teilnehmern und Organisatoren ist groß. Mit fast 16.500 Anmeldungen verspricht das Event erneut ein Highlight im Laufkalender zu werden.

Zusätzliche Startplätze für Wanderung und Nordic Walking

Kurz vor dem Anmeldeschluss am 19. Mai konnte der Veranstalter erfreulicherweise zusätzliche Startplätze für die Köstritzer Wanderung und die Thüringer Waldquell Nordic Walking Tour bereitstellen. Durch nicht abgerufene Kontingente stehen rund 200 weitere Plätze zur Verfügung. Christopher Gellert, der Gesamtleiter des Rennsteiglaufs, erläutert: „Wir haben eine genehmigte Gesamtkapazität für den Stadtplatz in Oberhof von 3.900 Meldungen. Der Zeitpunkt ist sicherlich nicht glücklich, da bereits einigen Interessenten abgesagt wurde.“ Interessierte können sich weiterhin online anmelden, bis die Kapazität erreicht ist.

Letzte Vorbereitungen und Nachmeldungen

Die Organisatoren bereiten sich intensiv auf das Event vor. Bis zum 19. Mai sind Anmeldungen auf allen Strecken, außer dem Bauerfeind JuniorCross, noch möglich. Nachmeldungen sind nur noch an den Tagen der Startnummernausgabe am 24. und 25. Mai möglich, sofern die Limitierungen nicht erreicht sind. Änderungen wie Streckenummeldungen oder Startertausch sind ebenfalls nur an diesen Tagen möglich.

Schmiedefeld am Rennsteig, Germany, 13.05.23: Feature waehrend des 50. GutsMuths Rennsteiglauf am 13. Mai 2023 in Schmiedefeld am Rennsteig. (Foto von Kevin Voigt / VOIGT)

Herausforderungen und Unterstützung

Einige Streckenabschnitte bereiten den Organisatoren noch Sorgen, aber der Thüringen Forst verspricht, im Rahmen seiner Möglichkeiten die bestmöglichen Laufbedingungen zu schaffen. Diese Kooperation unterstreicht die enge Zusammenarbeit und das Engagement aller Beteiligten, um den Läufern ein optimales Erlebnis zu bieten.

Buchveröffentlichung zum Jubiläum

Ein besonderes Highlight dieses Jahres ist die Veröffentlichung eines Buches anlässlich des 50. Jubiläums des Rennsteiglaufs. Unter der Federführung des Gründungsvaters Hans-Georg Kremer hat eine Redaktionskommission zahlreiche Geschichten und Erlebnisse aus den vergangenen Jahren zusammengetragen. Jürgen Lange, Präsident des GutsMuths-Rennsteiglaufvereins, zeigt sich begeistert: „Wir freuen uns, dass wir nach einem herausragenden Jubiläum im vergangenen Jahr nun ein lesenswertes Buch mit vielen Geschichten von unterschiedlichen Zeitzeugen haben.“ Das Buch wird am 25. Mai im Ziel in Schmiedefeld am Stand des Heimatvereins käuflich zu erwerben sein.

Aktuelle Anmeldezahlen

Die aktuellen Anmeldezahlen (Stand: 11.05.2024, 18.00 Uhr) sind beeindruckend:

LOTTO Thüringen Supermarathon 1.829
INTERSPORT Marathon 2.591
INTERPSORT Marathon Wanderung 528
TEAG Halbmarathon 6.697
Bauerfeind Sports Rennsteig JuniorCross 983
Köstritzer Wanderung 2.280
Thüringer Waldquell Nordic Walking Tour 1.404
ANTENNE THÜRINGEN  Wandermarathon 170

 

Insgesamt wurden bisher 16.482 Anmeldungen verzeichnet, was die Beliebtheit und Bedeutung dieses Laufereignisses eindrucksvoll unterstreicht.

Für weitere Informationen und Anmeldungen zum 51. GUTSMUTHS Rennsteiglauf besuchen Sie bitte die offizielle Website www.rennsteiglauf.de.


Thüringen
Große Chance für Musiktalente – Local Heroes Thüringen 2024
Local Heroes öffnet Bewerbungsphase für Thüringer Bands & Artists

Die local heroes kehren als eigenständiges Projekt nach Thüringen zurück. Bis zum 31. Mai 2024 können sich Bands und Solist:innen aus Thüringen für das Landesfinale von Deutschlands wichtigstem Newcomer-Musikpreis bewerben. Die Final-Acts spielen am 14. Juni eine Show auf dem Krämerbrückenfest in Erfurt. Eine Jury entscheidet dort, wer Thüringen im local heroes Bundesfinale 2024 vertreten wird. Der Sieger-Act wird außerdem beim Krämerbrückenfest 2025 ein eigenes Konzert spielen. Veranstaltet wird local heroes Thüringen von der diePOP.

Zum ersten Mal seit 2019 findet das local heroes-Landesfinale in Thüringen wieder auf der Bühne statt. Insgesamt vier Acts können sich für einen der begehrten Slots auf dem Krämerbrückenfest qualifizieren. Artists aus dem gesamten Spektrum der Popularmusik sind gesucht: Von Rock über HipHop und R&B bis hin zu Singer-Songwriter:innen, Jazz, Ska, Punk und Indie. Alle Informationen zur Bewerbung sind unter www.local-heroes.de zu finden. Eine Fachjury entscheidet unter allen Einsendungen, wer in das Landesfinale am 14. Juni einzieht. Die Finalist:innen werden nach dem 31. Mai umgehend benachrichtigt.

Veranstaltungsdetails:

Datum: 14. Juni 2024 Zeit: Ab 18:00 Uhr Ort: Barfüßerruine, Erfurt Eintritt: Frei

Der Newcomer-Act, der die Jury mit seiner oder ihrer Performance auf dem Krämerbrückenfest am meisten überzeugt, darf sich nicht nur über hochwertige Preise freuen, sondern vertritt Thüringen im local heroes Bundesfinale. Ähnlich wie beim Bundesvision Songcontest treffen dort die spannendsten Newcomer:innen aller teilnehmenden Bundesländer aufeinander. Das nationale Musikpreis- und Förderprojekt findet vom 5. bis 9. September 2024 auf Schloss Hundisburg bei Magdeburg statt.

Johannes Hille, Gründer und Leiter der Musikinitiative diePOP, freut sich darüber, die local heroes als eigenständiges Format für junge Künstler:innen zurück nach Thüringen zu holen: „Mit einem eigenständigen Landesfinale und der damit verbundenen Wiederangliederung von Thüringen an das Bundesnetzwerk der local heroes erhält Thüringen einen bedeutenden Förderbaustein für die hiesige Popmusikszene zurück. Die zentrale Bühne, die das Krämerbrückenfest dafür bietet, ist dabei mehr als ideal. Mein Dank gilt allen Unterstützer:innen, welche den enormen Mehrwert dieses Events sehen und fördern.“

So funktioniert die Bewerbung:

Interessierte Bands oder Solo-Artists erstellen sich ein kostenloses Artist-Profil auf bands.local-heroes.de und senden den Link zum Profil per E-Mail an: bewerbung@local-heroes.de (Stichwort: local heroes Thüringen).

Teilnahmevoraussetzungen:

  • Musiker:innen müssen zu mindestens 50% ihren Wohnsitz oder Proberaum in Thüringen haben oder einen konkreten Bezug zum Land Thüringen nachweisen.
  • Das Durchschnittsalter der Musiker:innen sollte 30 Jahre nicht überschreiten.
  • Musiker:innen müssen eigene Songs (keine Coverversionen) spielen.
  • Sie dürfen nicht bei einem Majorlabel unter Vertrag stehen.
  • Alle Pop- und Jazzmusikstile sind bei local heroes zugelassen – auch Rock, Punk, HipHop, Country, Singer-Songwriter oder Heavy Metal.
  • Von der Teilnahme ausgeschlossen sind Musiker:innen mit menschenverachtenden Texten oder Symbolen.
  • Die Teilnahme ist kostenfrei, Reisekosten werden pauschal vergütet.
  • Die Teilnehmenden verpflichten sich, für das Landesfinale Thüringen am 14. Juni sowie für das Bundesfinale vom 5. bis 9. September zur Verfügung zu stehen.

Über diePOP:

Die Musikinitiative diePOP Weimar ist seit 2017 für die Musikförderung in den Bereichen Rock, Pop, Jazz in Thüringen aktiv. Die Initiative bietet Raum für Netzwerk und Austausch in der Thüringer Musikszene und ist zugleich Initiatorin, Beraterin und Veranstalterin. diePOP verbindet die Bereiche Networking, Jugendförderung und Festival.

Über Aktion Musik/local heroes e.V.:

Das bekannteste Projekt des Vereins, local heroes, war kurz nach der Wiedervereinigung zunächst als lokaler Bandcontest in Salzwedel gestartet, um die Musikszene nahe der ehemaligen innerdeutschen Grenze näher zusammen zu bringen. In den vergangenen 30 Jahren wuchs das regionale Projekt zu einer bundesweiten Netzwerkstruktur. Viele heute national und international erfolgreiche Acts wie Madsen, Zedd und Tokio Hotel sammelten ihre ersten Bühnenerfahrungen auf local heroes-Bühnen. Durch den Contest konnten sie sich mit wichtigen Akteur:innen der Musikindustrie vernetzen. Seit 2020 wird das local heroes-Bundesfinale als deutschlandweit ausgestrahlte Musikshow produziert und bringt herausragende Newcomer:innen des Landes zu den Fans ins Wohnzimmer. Für ihr soziales Engagement wurde die gemeinnützige Newcomer-Plattform local heroes mit dem Einheitspreis der Bundeszentrale für politische Bildung ausgezeichnet. Für die local heroes-Fotoausstellung „GRENZSAITEN“, die sich mit der Wiedervereinigung aus musikalischer Perspektive beschäftigt, erhielt der Verein am 2. Oktober 2020 erneut den Einheitspreis.

Für weitere Informationen und Interviewanfragen stehen Ihnen die Initiator:innen von local heroes Thüringen gerne zur Verfügung. Wir bedanken uns für die redaktionelle Berücksichtigung des Bewerbungsaufrufs und sind für Rückfragen jederzeit erreichbar.

 

 



Suhl
Verlegung des Briefwahlbüros
aufgrund technisch nicht zu lösender Probleme im aktuellen Briefwahlbüro der Stadt Suhl (Friedrich-König-Straße 23, 98527 Suhl) hat der Stadtwahlleiter gemeinsam mit der Stadtverwaltung entschieden, das Briefwahlbüro zu verlegen. Das Briefwahlbüro wird ab Montag, den 13. Mai 2024, im Raum 5 des Neuen Rathauses (Friedrich-König-Straße 42, 98527 Suhl) zu finden sein. Die Öffnungszeiten des Briefwahlbüros zu den gewohnten Sprechzeiten der Stadtverwaltung Suhl (Mo. 08.00 bis 13.00 Uhr, Di. 08.00 bis 17.00 Uhr, Donnerstag 08.00 bis 18.00 Uhr und Freitag von 08.00 bis 13.00 Uhr) bleiben unverändert.

 


Polizeiberichte

Suhl
Überfall in der Aue geklärt – Täter sitzt in Haft

In den Abendstunden des 15.11.2023 lief eine damals 48 Jahre alte Frau die Leonhard-Frank-Straße in Suhl entlang. Sie wurde von einem bis dato unbekannten Mann angesprochen und bevor sie überhaupt reagieren konnte, stieß er die Frau zu Boden. Der Angreifer hielt der 48-Jährigen den Mund zu, dennoch schaffte sie es, um Hilfe zu rufen. Er ließ von der Frau ab und flüchtete Das Opfer blieb schwer verletzt zurück. Die sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen blieben zunächst erfolglos. Die Beamten der Kriminalpolizeiinspektion Suhl sicherten umfangreiche Spuren. In Auswertung dieser Spuren konnte ein 30 Jahre alter Mann aus Suhl als dringend Tatverdächtiger namhaft gemacht werden. Er wurde am heutigen Mittwoch (15.05.2024) vorläufig festgenommen und dem zuständigen Haftrichter vorgeführt. Dieser verkündete den Haftbefehl und der Mann kam in eine Thüringer Justizvollzugsanstalt.

Suhl
Überfall in der Aue geklärt – Täter sitzt in Haft

Ein 32-jähriger Mann lief Dienstagabend durch den Suhler Steinweg, als sein Blick auf einen elektrischen Krankenfahrstuhl fiel, der in der Gutenbergstraße abgestellt war. Der Mann setzte sich auf das Gerät und fuhr davon. Im Bereich des Platzes der Deutschen Einheit wurde er von zwei 12 und 14 Jahre alten Kindern angesprochen und den beiden gegenüber äußerte der 32-Jährige, den Krankenfahrstuhl geklaut zu haben. Die Jungs reagierten vollkommen richtig und sprachen zwei Polizisten, die sich gerade auf Fußstreife befanden, an und erzählten, was sie wussten. Daraufhin stoppten die Beamten den Mann, kontrollierten ihn und nahmen ihm das Diebesgut ab. Seinen Aussagen nach, war er tatsächlich gewillt, mit dem Gefährt nach Hause zu fahren. Dies wurde jedoch verhindert und der Krankenfahrstuhl ist nun wieder bei seinem rechtmäßigen Besitzer. Der Dieb erhält eine Anzeige.

Schmalkalden
Sachbeschädigung

Etwa 2.000 bis 3.000 Euro Sachschaden verursachte ein bislang unbekannter Täter in der Zeit von Montagabend bis Dienstagmorgen in der Röntgenstraße in Meiningen. Er schlitzte mehrere Schutzhüllen aus Schaumstoff, die an dortigen Basketballkörben angebracht waren, auf. Zudem besprühte der Täter mehrere Garagen und zwei Sitzbänke mit roter Farbe. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 03693 591-0 mit der Angabe des Aktenzeichens 0123364/2024 bei der Polizeiinspektion Schmalkalden-Meiningen zu melden.

Brotterode
Drei Schwerverletzte

Ein 41-jähriger Autofahrer befuhr Dienstagmorgen die Landstraße von Trusetal in Richtung Brotterode. In einer Linkskurve kam er aus unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn und stieß dort mit dem entgegenkommenden Pkw eines 23-Jährigen zusammen. In der weiteren Folge wurde das Auto des 41-Jährigen noch gegen das Fahrzeug einer 34 Jahre alten Frau geschleudert. Alle drei Fahrer verletzten sich schwer und kamen ins Krankenhaus. Ein Schaden von ca. 30.000 Euro entstand.