-4 C
Suhl
Sonntag, März 7, 2021

Live Stream Rennsteig.TV - Volle Stunde. Volles Programm.

Aktuelles Programm von Rennsteig.TV

Sendung 5464 – Mittwoch 18 Uhr bis Donnerstag 17 Uhr im Stundentakt
VOR ORT – Dem Weltall sehr nahe (13 min)
RATGEBER – Was beim Parken zu beachten ist (8 min)
ANNO 2010 – Thüringer Wald Weitfahrt – Teil 2 (20 min)
VOR ORT – Auf dem Weg zu Olympia Tokio 2021 – Teil 1 (6 min)
WISSENSWERTE – Zahlen im Kopf quadrieren (5 min)
RENNSTEIG-EXPRESS – Infos aus Südthüringen (8 min)

Sendung 5465 – Donnerstag 18 Uhr bis Freitag 17 Uhr im Stundentakt
HEIMATKUNDE – DDR-Porzellan im Museum Eisfeld (8 min)
OUTDOOR XXL – Klettern auf höchsten Schornstein Europas (15 min)
WISSENSWERTE – Nachhaltiger Tourismus (6 min)
FILM AB! – Singertaler im Konzert – Teil 1 (15 min)
WISSENSWERTE – Gibt es Zufälle? (7 min)
RENNSTEIG-EXPRESS – Infos aus Südthüringen (8 min)

Sendung 5466 – Freitag 18 Uhr bis Samstag 17 Uhr im Stundentakt
VOR ORT – Monopoly für den Thüringer Wald vorgestellt (6 min)
CORONA AKTUELL – Robert-Koch-Institut zur aktuellen Lage (10 min)
RATGEBER – Steinschlag auf Auto – was nun? (7 min)
RATGEBER – Frühlingsdeko für zuhause (6 min)
VOR ORT – Miss Germany 2021 kommt aus Bad Salzungen (14 min)
WISSENSWERTE – Klimawandel und die Folgen (8 min)
RENNSTEIG-EXPRESS – Infos aus Südthüringen (8 min)

KAMMER-A-MUSIK – Sonntag 5 Uhr, 11 Uhr, 17 Uhr und 23 Uhr
Meininger Staatstheater und Meininger Hofkapelle mit der Konzertreihe „Kammer-A-Musik“ – In dieser Folge: August Klughardt „Quintett op. 79 C-Dur“

NONSENF – Die Wochenshow mit Daniel Ebert (15 min)
Immer montags 17.30 und 23.30 Uhr, dienstags 5.30, 11.30, 17.30 und 23.30 Uhr
mittwochs 5.30 Uhr, 11.30 Uhr, 17.30 Uhr und 23.30 Uhr

Suhl
Klarer Himmel
-4 ° C
-2.8 °
-6 °
93 %
4.1kmh
0 %
So
6 °
Mo
3 °
Di
4 °
Mi
6 °
Do
8 °

Aktuelle Beiträge von Rennsteig.TV

Südthüringen aktuell - Samstag, 6. März 2021

Deutschland – Über 9.500 Neuinfektionen
Die Gesundheitsämter haben am Samstagmorgen dem Robert-Koch-Institut binnen eines Tages 9.557 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Zudem wurden innerhalb von 24 Stunden 300 neue Todesfälle verzeichnet. Vor genau einer Woche hatte das RKI binnen eines Tages 9762 Neuinfektionen und 369 neue Todesfälle verzeichnet. Die 7-Tage-Inzidenz lag bundesweit bei 65,6 – und damit etwas höher als zum Vortag (65,4).

Oberhof – Testen lassen im Schnelltestbus
In Oberhof absolviert der neue Schnelltestbus des Landkreises am Dienstagvormittag seine erste Station. Wie das Landratsamt in Meiningen mitteilte, können sich dann die Einwohner auch spontan von geschultem Personal auf das Coronavirus testen lassen. Eine Anmeldung ist nicht nötig. Gegen Mittag macht der Bus in Benshausen und am Nachmittag in Rohr Halt.

Erfurt – Nur leichte Lockerungen
Die Landesregierung plant vorerst nur einen leicht gelockerten Lockdown. Grund sind die nach wie vor hohen Corona-Indzidenzen in einigen Landkreisen. So ist vorgesehen, dass ab Mitte März Buchläden, Geschäfte für Kinderschuhe und Kosmetikstudios wieder öffnen dürfen. Kritik kommt von der Opposition. Die CDU verlangte, über Öffnungs-Schritte auf der Ebene der Landkreise zu entscheiden.

Hildburghausen – Landrat fordert zügiges Impfen
Landrat Thomas Müller fordert mehr Impfstoff für Corona-Brennpunkte. Es sei nicht nachvollziehbar, dass Regionen mit wochenlangen Inzidenzen unter 100 genauso behandelt werden, wie solche mit einer deutlich höheren Inzidenz, schreibt Müller in einem offenen Brief an Ministerpräsident Bodo Ramelow. Müller fordert die zügige Impfung alle Einwohner. Der Landkreis Hildburghausen ist mit Stand Freitagmorgen mit einer Inzidenz von 250 wieder Spitzenreiter in Thüringen.

Erfurt – Über 70-Jährigen können sich impfen lassen
In Thüringen können sich auch alle über 70-Jährigen gegen Corona impfen lassen. Wie das Gesundheitsministerium mitteilte, steht für sie der Impfstoff von Astrazeneca zur Verfügung. Impftermine werden dafür im Internet vergeben. Bisher wurden nur über 80-Jährige geimpft. Die Impfkommission hatte am Donnerstag mitgeteilt, dass der Astrazeneca-Impfstoff auch für über 65-Jährige zugelassen wird.

Linden – Laster stürzte Abhang hinunter
Ein Mann ist am Donnerstagnachmittag zwischen Haubinda und Linden mit einem Betonmisch-Lastwagen unterwegs, als er auf der feuchten Fahrbahn ins Rutschen gerät. Das Fahrzeug stürzte einen kleinen Abhang hinunter und landete auf der Seite. Der Fahrer sei angeschnallt gewesen und blieb unverletzt, so die Polizei. Der Betonmischer wurde wieder auf die Räder gestellt.

Brünn – Verfolgungsjagd mit Polizei
E
in Autofahrer lieferte sich in der Nacht zum Donnerstag eine Verfolgungsjagd mit der Polizei. Deutlich zu schnell war er auf der A73 bei Eisfeld unterwegs. Eine Polizeistreife versuchte ihn zu stoppen – allerdings erfolglos. Bei Eisfeld-Nord fuhr er Richtung Brünn ab. Die Polizei legte als Hindernis Nagelketten aus, die den Wagen zum Stehen brachten. Anschließend flüchtete der Mann aber zu Fuß weiter und konnte bislang nicht gefasst werden.

Erfurt – Impfung in Arztpraxen kommt
Thüringer*innen sollen sich spätestens Anfang April auch in Hausarztpraxen gegen das Coronavirus impfen lassen können. Zudem soll sich jeder, der das möchte, mindestens einmal pro Woche kostenlos testen
lassen können. Das kündigte Ministerpräsident Bodo Ramelow nach der Bund-Länder-Konferenz zum weiteren Vorgehen in der Corona-Pandemie am späten Mittwochabend an.

Schmalkalden – Monopoly für Thüringer Wald
Der Thüringer Wald hat eine eigene Monopoly-Ausgabe bekommen. Die Thüringer durften im Vorfeld darüber abstimmen, welche Orte auf das Spielbrett kommen. Laut dem Zwickauer Hersteller haben sich mehr als 90.000 Menschen an der Abstimmung im Internet beteiligt. Von der Monopoly-Ausgabe „Thüringer Wald“ wurden 10.000 Exemplare produziert. Laut Hersteller wurden bereits 3.500 davon vorbestellt.

Hildburghausen – Unachtsam beim Fahrspurwechsel
Die Fahrerin eines PKW Daimler befuhr am Dienstagvormittag die Dr.-Moritz-Mitzenheim-Straße in Hildburghausen und wollte die Fahrspur wechseln. Dabei beachtete sie nicht den auf gleicher Höhe befindlichen PKW. Es kam zur seitlichen Kollision der beiden Fahrzeuge. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der Gesamtschaden an den Fahrzeugen wird auf ca. 13.000 Euro geschätzt.

Erfurt – Umfrage: Keine Mehrheit für Rot-Rot-Grün
Laut einer Umfrage von infratest-dimap im Auftrag des MDR bleibt die Linke in Thüringen mit aktuell 29 % stärkste Kraft. Das sind aber 3 % weniger als bei
der letzten Befragung im August 2020. Auf Platz 2 liegt wieder die AfD mit 23 % (+3%) – knapp vor der CDU mit 22 % (-2%). Die SPD liegt unverändert bei 10 %. Weiter: FDP 6 % (+2%), Grüne 5 % (-1 %). Damit hätte im Moment weder ein rot-rot-grünes Bündnis (44 %) noch ein Viererbündnis aus CDU, SPD, FDP und Grünen (43 %) eine Mehrheit.

Erfurt – Souvenirladen im Internet
Weil die Nachfrage nach thüringen-typischen Werbeprodukten steigt, hat das Land einen Online-Shop an den Start gebracht. 260 Artikel werden im Moment angeboten – dazu gehören zum Beispiel Goethe-Wassergläser, Nougat von Viba, Glas aus Lauscha oder Bratwurst-Schlüsselanhänger. Zum Start wurde eine neue Playmobil-Figur herausgegeben: ein sieben Zentimeter großer Friedrich Schiller. Bisher gab es schon Johann Wolfgang von Goethe und Johann Sebastian Bach … thueringen-shop.de

Suhl – Arbeitslosenquote gleichgeblieben
Ende Februar waren in Südthüringen 13.275 Personen arbeitslos gemeldet. Das ist gegenüber dem Vormonat ein Rückgang um 18 Personen. Die Arbeitslosenquote beträgt weiterhin 5,7 %. Vergleich: Deutschland 6,3 % , Thüringen 6,4 %. Die niedrigste Quote verzeichnet der Kreis Hildburghausen mit 4,8 Prozent.
Für rund 13.400 Menschen in Thüringen war letzten Monat Kurzarbeit angemeldet – im Januar waren es noch mehr als doppelt so viele.

Suhl – Streit um Nutzung des Hauses der Geschichte
Die CDU/FDP-Stadtratsfraktion kritisiert die Pläne der Stadtverwaltung um die Nutzung des ehemaligen Kulturhauses. Wie ein Sprecher mitteilte, werden Bürger zum neuen „Haus der Geschichte“ wohl nur eingeschränkten Zugang haben. U.a. soll das Magazin des Waffenmuseums dort einziehen. Die Fraktion befürchtet weiter, dass der Lesesaal und die Räume des Stadtarchives nur für Geschichtsinteressierte vorgesehen sind.

Steinbach-Langenbach – Naturbühne will öffnen
Trotz Corona-Pandemie will das Naturtheater Steinbach-Langenbach in die neue Sommerspielzeit starten, so Michel Bartelt vom Theaterverein. Los gehen soll es am Pfingstsonntag, 23. Mai, mit dem Volksmusikfestival. Die Bühne habe dafür ein Hygienekonzept erarbeitet. Demnach könnten Konzerte mit bis zu 1.000 Besuchern stattfinden, sollten es die Corona-Auflagen ermöglichen. Spielplan unter theater-im-gruenen.de

Bonn – Planfeststellung für SuedLink-Trasse
Die Bundesnetzagentur teilt mit, dass für die unterirdische Stromtrasse SuedLink die Planfeststellung begonnen hat. Wer Einwände hat oder Stellung beziehen will, kann sich bis zum 19. März beteiligen – schriftlich, auch online. Es geht um die 76 km lange Strecke von der hessischen Landesgrenze nördlich von Gerstungen bis zur bayerischen Landesgrenze bei Henneberg durch Südwestthüringen.

München – Schönster Wanderweg 2021 gesucht
Wie im jedem Jahr sucht das „Wandermagazin“ den schönsten Wanderweg des Jahres. Auf der Internetseite wandermagazin.de stehen 25 Touren zu Auswahl, vier davon in Thüringen. Bei den Tagestouren kämpfen der Iberg-Wanderweg bei Heiligenstadt, der Goethewanderweg bei Ilmenau und die Eisenacher Schluchtentour um den Titel. Bei den Mehrtagestouren ist es der Hohenwarte-Stausee-Weg im Schiefergebirge.

Kloster Veßra – Museum feiert 45. Geburtstag online
Das Hennebergische Museum feiert seinen 45. Geburtstag. Aus diesem Anlass sollte es eigentlich eine Sonderausstellung geben. Wegen der Schließung bestreitet das Museum neue digitale Wege. Auf museumklostervessra.de wird die virtuelle Ausstellung „45 Jahre – 45 Objekte – 45 Geschichten“ präsentiert. Bis zum 19. März 2021 werden großen als auch die kleinen Geschichten des Museum präsentiert.

Nordische Ski-WM Oberstdorf 2021 und Wintersport aktuell

Oberstdorf – Zeitplan Nordische Ski-WM
Samstag, 6. März
10.00 Uhr – Nordkombi Team Großschanze Männer
12.30 Uhr – 30 km Massenstart Freistil Frauen
15.00 Uhr – Nordkombi Team 2×7,5 km Männer
16.30 Uhr – Skispringen Teamwettbewerb Männer
Sonntag, 7. März
12.30 Uhr –
50 km Massenstart Freistil Männer

Nove Mesto / Tschechien – Zeitplan Biathlon-Weltcup 1
Samstag, 6. März – 11.00 Uhr – 7,5 km Sprint Frauen
Samstag, 6. März – 15.40 Uhr – 10 km Sprint Männer
Sonntag, 7. März – 12.00 Uhr – 10 km Verfolgung Frauen
Sonntag, 7. März – 16.00 Uhr – 12,5 km Verfolgung Männer

Nove Mesto / Tschechien – Zeitplan Biathlon – Weltcup 2
Donnerstag, 11. März – 17.30 Uhr – 10 km Sprint Männer
Freitag, 12. März – 17.30 Uhr – 7,5 km Sprint Frauen
Samstag, 13. März – 14.45 Uhr – 12,5 km Verfolgung Männer
Samstag, 13. März – 17.15 Uhr – 10 km Verfolgung Frauen
Sonntag, 14. März – 10.25 Uhr – Mix Staffel Team
Sonntag, 14. März – 13.45 Uhr – Mixed Staffel Single

Oberstdorf – 6. März – Therese Johaug ist nicht zu schlagen
Die Norwegerin Therese Johaug holte sich über 30 km im klassischen Stil ihr 4. Gold bei dieser WM. Sie hatte 2 Minuten und 34 Sekunden Vorsprung vor ihrer Landsfrau Heidi Weng. Dritte wurde Frida Karlsson aus Schweden. Beste Deutsche war Laura Gimmler (Oberstdorf) mit über 4 Minuten Rückstand auf die Siegerin. Weiter: 18. Katharina Hennig (Oberwiesenthal), 22. Sofie Krehl (Oberstdorf) und 24. Pia Fink (Bremelau)

Nove Mesto / Tschechien – 6. März – Eckhoff mit Sprint-Sieg
Weltmeisterin Tiril Eckhoff (Norwegen) hat am Samstag den 5. Biathlon-Sprint in Serie gewonnen. Die Führende im Gesamtweltcup kassierte zwar eine Strafrunde, überzeugte aber in der Loipe. Die Ukrainerin Julija Dzhima lief auf den 2. Platz. Lisa Vitozzi (Italien) wurde Dritte. Franziska Preuß und Denise Herrmann landeten auf den Plätzen 8 und 10.
Weltcup-Debütantin Vanessa Voigt (Rotterode) kam auf den 64. Rang.

Oberstdorf – 5. März – Kraft holt WM-Gold von der Großschanze
Skispringer Karl Geiger hat am Freitag bei der WM seine dritte Medaille gewonnen. Von der Großschanze sicherte sich der Oberstdorfer Bronze. Über Gold freute sich der Österreicher Stefan Kraft. Robert Johansson aus Norwegen holte Silber. Weiter: 17. Markus Eisenbichler (Siegsdorf), 18. Pius Paschke (Kiefersfelden), 22. Severin Freund (Rastbüchl) und 24. Martin Hamann (Aue)

Nove Mesto / Tschechien – 5. März – Deutsche gewinnen Staffel
Es war am Freitag fast ein Start-Ziel-Sieg für die deutsche Biathlon-Staffel. In der Besetzung Erik Lesser, Benedikt Doll, Arnd Peiffer und Philipp Nawrath brachte bereits Startläufer Lesser die Staffel in Führung. Im Ziel hatte Schlussläufer Nawrath 1:21,7 min Vorsprung auf Russland. Dritter wurde Norwegen.
Zuletzt hatte ein DSV-Quartett am 21. Januar 2017 in Antholz ein Rennen über die 4×7,5 km gewonnen.

Oberstdorf – 5. März – Staffelgold für Norwegen
Norwegen hat am Freitag die 4×10-km-Staffel bei der WM gewonnen. Das Quartett Paal Goldberg, Emil Iversen, Hans Christer Holund und Johannes Hoesflot Klaebo verteidigte den Titel letztlich souverän. Auf den 2. Platz kam Russland. Frankreich wurde Dritter. Das deutsche Quartett Jonas Dobler (Traunstein), Janosch Brugger (Schluchsee), Lucas Bögl (Geisach) und Friedrich Moch (Isny) kam nicht über Rang 7 hinaus.

Nove Mesto – 4. März – Damen-Staffel enttäuschte
Die deutsche Biathlon-Staffel der Frauen hat am Donnerstag beim Weltcup mit Platz 12 ihr schlechtestes Saisonergebnis eingefahren. Es gewann Schweden vor Belarus und Frankreich. Schweden schnappte den Deutschen damit auch die kleine Kristallkugel weg. Ohne Denise Herrmann ging das DSV-Quartett mit Maren Hammerschmidt, Vanessa Hinz, Janina Hettich und Franziska Preuß auf die Strecke. Es haperte sowohl in der Loipe als auch mit zehn Nachladern am Schießstand.

Oberstdorf – 4. März – Deutsche Staffel kämpfte lange um Bronze
Bis zum letzten Anstieg konnten die Langläuferinnen um den Bronzeplatz bei der WM mithalten. Laura Gimmler (Oberstdorf), Katharina Hennig (Oberwiesenthal), Pia Fink (Bremelau) und Victoria Carl (Zella-Mehlis) haben am Donnerstag das 4×5-km- Staffelrennen als starke Fünfte beendet. Gold sicherte sich Norwegen vor Russland und Finnland.

Oberstdorf – Österreicher gewann überraschend NordKombi
Der Gejagte auf der Loipe war Johannes Lamparter. Dem Österreicher gelang mit 138 Metern der weiteste Satz von der Großschanze.
Der erst 19-Jährige konnte in der Nordischen Kombination am Donnerstag auch die 10 km Langlauf gewinnen. Silber und Bronze holten Jarl Magnus Riiber (Norwegen) und Akito Watabe (Japan). Die Deutschen Eric Frenzel und Fabian Rießle folgten auf den Plätzrn 4 und 5.

Oberstdorf – 3. März – Maren Lundby mit WM-Gold von der Großschanze
Maren Lundby aus Norwegen ist nun auch Weltmeisterin von der Großschanze. Erstmals wurde am Mittwoch in der Geschichte des Frauen-Skispringens in dieser Disziplin ein WM-Titel vergeben. Die Japanerin Sara Takanashi gewann Silber. Die Slowenin Nika Kriznar wurde Dritte. Platzierung der deutschen Springerinnen: 10. Juliane Seyfarth (Ruhla), 12. Katharina Althaus (Oberstdorf), 15. Anna Rupprecht (Degenfeld), 19. Luisa Görlich (Lauscha)

Oberstdorf – 3. März – Wieder drei Norweger auf dem Podest
Der Norweger Hans-Christer Holund gewann am Mittwoch WM-Gold über 15 Kilometer Freistil. Auf dem Siegerpodest war Holund in bester Begleitung seiner Teamkollegen Simen Hegstad Krüger und Harald Oestberg Amundsen. Dieser stürzte auf der letzten Abfahrt und gab damit Silber aus der Hand. Jonas Dobler lief auf den 23. Platz und war damit bester Deutscher. Weiter: 24. Friedrich Moch, 26. Florian Notz und 28. Lukas Bögl

Oberstdorf – 2. März – 12. WM-Gold für Therese Johaug
Die Norwegerin Therese Johaug gewann nach dem Skiathlon auch am Dienstag das Freistilrennen über 10 km. Es war insgesamt ihr 12. WM-Gold. Die 32-Jährige siegte souverän vor Schwedin Frida Karlsson und ihrer Landsfrau Ebba Andersson. Die Deutschen hatten mit dem Ausgang des Rennens nichts zu tun: 14. Victoria Carl (Zella-Mehlis), 20. Pia Fink (Bremelau), 39. Lisa Lohmann (Oberhof) und 48. Antonia Fräbel (Asbach)