7.6 C
Suhl
Donnerstag, April 9, 2020

Live Stream Rennsteig.TV - Volle Stunde. Volles Programm.

Machen Sie mit und stärken Sie Ihr Unternehmen in der Region

Wir unterstützen Sie, einfach und ohne Kosten mit Werbung über unseren Kanal. Gemeinsam sind wir für die Region da.

Aktuelles Programm von Rennsteig.TV

Sendung 5119 – Montag 17 Uhr bis Dienstag 17 Uhr
HEIMATKUNDE – Dichter Otto Ludwig aus Eisfeld (10 min)
WISSENSWERTE – Ostern – Religion und Brauch (4 min)
NONSENF – Wochenshow mit Daniel Ebert (15 min)
SCHAUTANZ 2016 – Showballett des SCC – Teil 4 (20 min)
#VergesstUnsNicht – Andrea Flörke erklärt Hilfsaktion von Rennsteig.TV (4 min)
#VergesstUnsNicht – Weinkeller Suhl (6 min)
RENNSTEIG-EXPRESS – Infos aus Südthüringen und #VergesstUnsNicht

Sendung 5120 – Dienstag 18 Uhr bis Mittwoch 17 Uhr
ANNO 1945 – Als die Amerikaner nach Südthüringen kamen (10 min)
HEIMATKUNDE – Osterbrunnen in Südthüringen (16 min)
NONSENF FERNSEHZIMMER – Rennrodler Sascha Benecken aus Suhl (34 min)
RATGEBER – Buschbohnen anbauen (5 min)
HEIMATKUNDE – Kanzlersgrund bei Oberhof (5 min)
RENNSTEIG-EXPRESS – Infos aus Südthüringen und #VergesstUnsNicht

Sendung 5121 – Mittwoch 17 Uhr bis Donnerstag 18 Uhr
WISSENSWERTE – Alles Ostern! (8 min) –
RATGEBER – Frühlingsdeko selbst gestalten (6 min)
HEIMATKUNDE – Prinzessin Charlotte von Hildburghausen (9 min)
GARTENTIPP – Erbsen selbst anbauen (9 min)
ANNO 2017 – Die Show der kleinen Lichter – Teil 1 (21 min)
RENNSTEIG-EXPRESS – Infos aus Südthüringen (14 min)

Abendmahl zu Gründonnerstag – Donnerstag 10, 12, 15, 18 und 22 Uhr
Von Wohnzimmer zu Wohnzimmer – Gottesdienst aus dem Studio von Rennsteig.TV
vom 9. April 2020 mit Pfarrer Nikolaus Fläming, Vikar Manfred Kiel
(Meiningen/Dreißigacker) und Kantor Ulf Prieß (Wasungen) – (27 min)

Suhl
Ein paar Wolken
7.6 ° C
11.1 °
5 °
75 %
5.1kmh
12 %
Do
18 °
Fr
15 °
Sa
16 °
So
18 °
Mo
18 °

Aktuelle Beiträge von Rennsteig.TV

Südthüringen aktuell - Donnerstag, 9. April 2020

Meiningen – Sieben Corona-Fälle im Helios Klinikum
Im Helios Klinikum Meiningen sind sieben Corona-Infektionen nachgewiesen worden. Es handelt sich nach Angaben des Landratsamts um drei Patienten und vier Mitarbeiter. Die Betroffenen seien in Quarantäne auf der Isolier-Station. Sie seien alle ohne Symptome. Test bei weiteren Patienten und Mitarbeitern seien negativ gewesen. Im gesamten Kreis Schmalkalden-Meiningen erhöhte sich die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen damit auf 49. Davon sollen inzwischen 27 genesen sein.

Thüringen – Über Ostern weiter Kontaktverbot
Auch über und nach Ostern gilt die Allgemeinverfügung samt Kontaktverbot. Allerdings hat die Landesregierung ein paar Regeln angepasst.  Bratwurst oder Eis dürfen nicht am Stand gegessen werden – erst mit mindestens 10 Metern Abstand. Buchläden dürfen wieder aufmachen, wenn Kunden ihre Bücher elektronisch bestellen und kontaktlos abholen können. Bei Trauerfeiern gelten neue Ausnahmen. Bis jetzt war nur die enge Familie bei einer Bestattung erlaubt – jetzt darf auch der enge Freundeskreis dabei sein.

Untermaßfeld – JVA-Arzt mit Coronavirus infiziert
In der Justizvollzugsanstalt Untermaßfeld gibt es einen Coronafall. Das bestätigte das Justizministerium. Der Anstaltsarzt wurde positiv auf das Virus getestet. Seit Dienstagmorgen seien alle rund 330 Häftlinge in ihren Zellen eingeschlossen, um eine weitere Ausbreitung zu verhindern. Nach Angaben des Sprechers sollen jetzt alle Mitarbeiter und Insassen getestet werden. Bisher hatte es in den Haftanstalt Untermaßfeld lediglich Verdachtsfälle gegeben, die sich aber nicht bestätigten.

Eisfeld – Alkoholisiert und ohne Fahrerlaubnis gefahren
Während der Streifenfahrt kontrollierten Polizisten Dienstagnacht einen Autofahrer in der Schleusinger Straße, dessen Auto mehrere Unfallspuren aufwies. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab bei dem Fahrer einen Wert von 2,26 Promille. Er räumte ein, keine Fahrerlaubnis zu besitzen und einen Unfall im Industriegebiet gehabt zu haben. Recherchen ergaben, dass der Mann vor ein paar Tagen den Unfall unter Alkohol verursachte, der für den Verlust der Fahrerlaubnis war.

Suhl – SNG mit Sonderfahrplan nach Goldlauter
Seit Montag gilt für die Busverbindungen zwischen Suhl und dem Ortsteil Goldlauter ein Sonderfahrplan. Das teilte Nahverkehrsgesellschaft SNG mit. Grund sind mehrere Baustellen auf der Strecke. Die Busse fahren von beiden Seiten in den Ort hinein und wenden, um dann wieder zurück nach Suhl zu fahren. Fahrgäste sollten sich unter sngonline.de über die veränderten Abfahrtszeiten informieren. Gleichzeitig kündigte die SNG an, in den Spitzenzeiten auf den wichtigsten Stadtlinien wieder mehr Busse einzusetzen.

Erfurt – Strafen bei Nichteinhaltung der Maßnahmen
Das Nichteinhalten des 1,50 Meter-Sicherheitsabstandes in Thüringen kann ab sofort 100 Euro Bußgeld kosten. Das geht aus dem einheitlichen Bußgeldkatalog des Sozialministerium hervor. Die Teilnahme an Veranstaltungen mit mehr als zwei Personen kostet nun 200 Euro, für die Veranstalter selbst 1.000 Euro. Wer einen Betrieb für Publikum öffnet, muss mit bis zu 5.000 Euro rechnen. Für Kunden, die z.B. ihre Außer-Haus-Speisen im 10-Meter-Umkreis des Lokals verzehren, sind 150 Euro vorgesehen.

Hildburghausen – Extra-Ablagestellen für Grünschnitt
Im Landkreis kann Grünschnitt nun auf extra eingerichteten Flächen abgegeben werden. Wie die Kreisverwaltung mitteilte, gibt es solche provisorischen Ablagestellen u.a. in Sachsenbrunn, Heubach und Veilsdorf. Nicht abgenommen wird abgemähtes Gras. Wegen der Corona-Krise sind derzeit alle Annahmestellen für Grünschnitt im Kreis geschlossen. Diese Regelung gilt vorerst bis zum 14. April.

Erfurt – Eine Woche Vorlauf für regulären Schulbetrieb
An den Thüringer Schulen würde der reguläre Unterricht selbst bei einem Ende der Corona-Beschränkungen nicht sofort nach den Osterferien beginnen, so Bildungsminister Helmut Holter. Falls es bei dem Krisengipfel am 16. April „grünes Licht“ gebe, brauche man noch mindestens eine Woche, bis der reguläre Schulbetrieb wieder beginnen könne. Eine Verschiebung oder verkürzte Sommerferien sind momentan kein Thema, da diese in Thüringen sehr spät (17. Juli) beginnen.

Suhl – Vorsichtsmaßnahmen in der Erstaufnahme
Das Technische Hilfswerk hat auf dem Gelände der Erstaufnahme für Flüchtlinge auf dem Suhler Friedberg vier Zelte aufgebaut. Die Zelte sollen für mögliche Notfälle in der Corona-Krise genutzt werden, so ein Sprecher der Einrichtung. In der Erstaufnahme war ein Bewohner an Corona erkrankt, daraufhin war die gesamte Unterkunft mit mehr als 500 Bewohnern zwei Wochen lang unter Quarantäne gestellt worden. Weiter sollen 120 Bewohner zunächst bis Ende April in Erfurt untergebracht werden.

Südthüringen – Zecken beenden Winterstarre
Wegen des milden Winters beginnt in diesem Jahr die Zeckenzeit vergleichsweise früh. Laut ThüringenForst beenden die Zecken bereits ab einer Lufttemperatur von sechs Grad ihre Winterstarre und werden aktiv. Als Risikogebiete für die Gehirnhautentzündung FSME gelten vor allem auch Südthüringen, darunter die Wälder um Hildburghausen, Suhl, Schmalkalden, Meiningen und Sonneberg. Jährlich erkranken in Thüringen bis zu 500 Menschen an durch Zecken übertragene Borreliose und bis zu 15 an der Hirnhautentzündung.

Meiningen – Weniger Züge im Regionalverkehr
Die Süd-Thüringen-Bahn dünnt wegen des Coronavirus ihren Fahrplan weiter aus. Wie eine Sprecherin sagte, fahren die Züge zwischen Sonneberg und Neuhaus/R. an den kommenden Wochenenden und Feiertagen nur noch alle zwei Stunden. Wochentags bleibt es beim Stundentakt. Zwischen Wernshausen und Zella-Mehlis fahren die Züge in der Woche ab 9 Uhr nur noch im Zweistundentakt. Außerdem ist die Verbindung von Ilmenau zum Bahnhof Rennsteig bis auf weiteres gestrichen. Weitere Infos unter sued-thueringen-bahn.de

Suhl – Ideen für Biosphärenreservat
Es werden neue Ideen und Projekte für die Zukunft des UNESCO-Biosphärenreservat Thüringer Wald gesucht. Unter dem Motto „Nachhaltig. Gut.“ können sich Bürger, Vereine, Schulen und Institutionen bis Juni bewerben. Wie soll sich die Landschaft zwischen Oberhof, Ilmenau, Masserberg, Schleusingen und Suhl entwickeln? Gemeinsam soll bis zum Sommer nächsten Jahres ein Entwicklungskonzept für die nächsten zehn Jahre erarbeitet werden. Alle Informationen zum Wettbewerb samt Antragsformular finden Sie unter biosphaerenreservat-thueringerwald.de

Suhl – Blutspenden weiter möglich
Das Institut für Transfusionsmedizin weißt auf seiner Internetseite darauf hin, dass weiter trotzt Corona Blut gespendet werden. Wer gesund und fit ist, kann Blut spenden – auch in Zeiten der Grippewelle und des neuartigen Coronavirus. Es werden jetzt gerade dringend Blutspende gebraucht. In Deutschland gewährleisten verschiedene Maßnahmen, dass die Blutspenden sicher sind. Menschen mit grippalen oder Erkältungssymptomen sollen sich aber erst gar nicht auf den Weg zu einem Blutspendetermin machen.

Südthüringen aktuell - Veranstaltungen und Termine

Aktuell werden auf Grund des Coronavirus Veranstaltungen abgesagt. Wir veröffentlichen keine Termine.