-5.5 C
Suhl
Freitag, Januar 21, 2022

Live Stream Rennsteig.TV - Volle Stunde. Volles Programm.

Aktuelles Programm von Rennsteig.TV

Sendung 5757 – Samstag 18 Uhr bis Sonntag 17 Uhr im Stundentakt
WINTERSPORT HISTORY – Rennrodeln in Oberhof (24 min)
WIR KOCHEN GUT – Leichte Winterküche (13 min)
ANNO 1976 – Winter im Salzburger Land (15 min)
RENNSTEIG-EXPRESS – Infos aus Südthüringen (8 min)

Sendung 5758 – Sonntag 18 Uhr bis Montag 17 Uhr im Stundentakt
ANNO 1945 – Untergang der Gustloff (10 min)
RATGEBER – Skifahren in Italien (9 min)
ANNO 1956 – Von der Spur zur Piste (15 min)
KINONEWS – Aktuelle Filmvorstellungen (7 min)
LANDLEBEN – Geräucherter Heringsfisch (11 min)
RENNSTEIG-EXPRESS – Infos aus Südthüringen (8 min)

Themen, Tipps & Trends – Montag bis Freitag 5 Uhr, 11 Uhr, 17 Uhr und 23 Uhr
KUNOS MUSIKMAGAZIN – Geschichten aus Rock & Pop (30 min)
NONSENF – Wochenrückshow mit Daniel Ebert (15 min)
DAUERWERBESENDUNG – Rosaxan (15 min)

NONSENF – Die Wochenshow mit Daniel Ebert abrufbar bei Youtube
Auf Rennsteig.TV immer montags 17.30 und 23.30 Uhr, dienstags 5.30, 11.30, 17.30 und 23.30 Uhr mittwochs 5.30 Uhr, 11.30 Uhr, 17.30 Uhr und 23.30 Uhr

Suhl
Überwiegend bewölkt
-5.5 ° C
-3.6 °
-8.2 °
86 %
2.1kmh
82 %
Fr
-0 °
Sa
3 °
So
2 °
Mo
4 °
Di
2 °

Aktuelle Beiträge von Rennsteig.TV

Südthüringen aktuell - Dienstag, 18. Januar 2022

Rennsteig.TV – In eigener Sache
Im Netz der vodafone/Kabel Deutschland beendete Rennsteig.TV am 18. Januar 2022 seine Ausstrahlung in SD. Unser Sender ist aber weiterhin kostenfrei in HD-Qualität in ganz Thüringen empfangbar. Über vodafone ist Rennsteig.TV dann nur noch mit einem HD-tauglichen Fernseher empfangbar. Habe Sie Probleme beim Auffinden von Rennsteig.TV HD – Vodafone Hotline 0800 172 12 12

Deutschland – Inzidenz erstmals über 600
Die Zahl der registrierten Neuinfektionen in Deutschland innerhalb von 24 Stunden ist laut dem RKI auf 133.536 gestiegen – nach 112.323 am Vortag. Das RKI gab die 7-Tage-Inzidenz mit 639 an. Am Mittwoch lag der Wert noch bei 584. Somit verzeichnete das RKI sowohl bei den Infektionszahlen als auch bei der Inzidenz neue Rekorde. Deutschlandweit wurden binnen 24 Stunden 234 Todesfälle verzeichnet.

Zella-Mehlis – Unfall auf schneeglatter Fahrbahn
Zwischen Zella-Mehlis und Oberhof sind am späten Mittwochabend zwei Autos frontal zusammengeprallt. Ein Autofahrer war aus Richtung Oberhof bei starkem Schneetreiben mit seinem Wagen ins Rutschen geraten und auf der Gegenfahrbahn mit einem anderen Pkw zusammengekracht. Der Unfallverursacher und eine Insassin im anderen Wagen kamen schwerverletzt ins Krankenhaus.

Suhl – Impftermin für Ortsteile
Die Stadt Suhl und die Kassenärztliche Vereinigung bereiten Impfaktionen in den einzelnen Ortsteilen vor. Wie eine Stadtsprecherin mitteilte, ist am 9. Februar von 14 bis 16 Uhr Start in der Gehlberger Turnhalle. In den Wochen darauf folgen Schmiedefeld am Rennsteig und Wichtshausen. Geimpft wird das Vakzin von Biontech.

Schmalkalden – Schnaps wie Limonade getrunken
Eine Mann hatte am Mittwochmorgen in einer Tankstelle und einem Lebensmittemarkt je eine Flasche Schnaps gestohlen. Diese leerte der Mann in zwei Zügen. Die Polizei stellte bei dem 42-Jährigen 5,5 Promille im Atem fest und fuhr ihn zunächst nach Hause. Am Nachmittag wiederholte sich das Schauspiel, sodass der Mann schließlich seinen Rausch in der Arrestzelle ausschlafen musste.

Suhl – Holzsitzgruppe angezündet
Bislang unbekannte Täter zündeten am Mittwochmorgen gegen eine auf einer Laderampe gelagerte Holzsitzgruppe eines Imbisses auf dem Markt. Die Flammen beschädigten auch einen Holzzaun. Eine Anwohnerin alarmierte die Feuerwehr und löschte das Feuer, bevor die Kameraden der Feuerwehr eintrafen. Die Polizei geht von  Brandstiftung aus.

Meiningen – Etappenort der Deutschland Tour
Meiningen wird am 25. August Etappenort der Deutschland Tour 2022. Die 1. Etappe führt von Weimar führt u.a. an Rudolstadt vorbei in den Thüringer Wald. Meiningen ist auch Gastgeber des Starts der 2. Etappe am 26. August. Dieser Renntag verläuft von Ost nach West ins hessische Marburg.

Suhl – GeWo setzt Belohnung aus
Nach drei Brandstiftungen in einem Wohnblock in der Aue II hat das Wohnungsunternehmen GeWo eine Belohnung ausgesetzt. Wie Geschäftsführe Frank Hertha mitteilte, gibt es insgesamt 3.000 Euro für Hinweise, die zum Täter führen. In dem elfgeschossigen Wohnhaus hat es seit Freitag drei Mal gebannt. Zwei Menschen wurden durch Rauch verletzt. In allen Fällen geht die Polizei von Brandstiftung aus.

Weimar – Weiterhin strengere Corona-Regeln für Ungeimpfte
Die Corona-Beschränkungen für Ungeimpfte in Thüringen haben Bestand, so das Oberverwaltungsgericht in Weimar. Die Richter erklärten, die aktuell gültige Verordnung verfolge legitime Ziele des Gesundheitsschutzes. Die stärkeren Beschränkungen für Ungeimpfte seien gerechtfertigt, weil immunisierte Personen weniger zum Infektionsgeschehen beitrügen. Der Einwand, die Impfung sei gefährlich, erweise sich als stark überzeichnet.

Suhl – Gästekarte mit Ausflugstipp
Urlauber in der Stadt Suhl erhalten künftig eine Gästekarte mit über 30 Ausflugstipps. Wie ein Sprecher mitteilte, hat das CCS die Karte neu aufgelegt. Urlauber können damit beim Eintrittsgeld sparen. Mit dabei sind 25 Touristenattraktionen in Suhl. Dazu kommen Ausflugsziele in der Umgebung. Die Gästekarte ist kostenlos und wird von den Betreibern der Hotels und Pensionen ausgegeben.

Suhl – VfB verpflichtet Mittelblockerin
Kurz nach dem Beginn der Rückrunde hat sich Volleyball-Bundesligist VfB Suhl noch einmal verstärkt. Um die angespannte Personalsituation im Mittelblock zu entschärfen, wurde Brianna Kadiku unter Vertrag genommen. Die 1,89 Meter große US-Amerikanerin spielte zuletzt in der französischen Ligue A bei SF Paris Saint-Cloud.

Masserberg – Mann beim Baumfällen verletzt
Bei einem Forstunfall zwischen Masserberg und Kahlert ist am Dienstagvormittag ein Mann schwer verletzt worden. Der 47-Jährige war damit beschäftigt, Bäume zu fällen. Dabei traf ihn ein herabfallender Ast. Feuerwehr und Rettungsdienst bargen den Mann aus dem unwegsamen Gelände. Anschließend wurde er ins Krankenhaus gebracht.

Suhl – Schneller als die Polizei erlaubt
Die Polizei hat am Dienstagabend einen Mann mit einem zu schnellen Elektrofahrrad gestoppt. Der 40-Jährige hatte das Fahrrad manipuliert und die Leistung deutlich gesteigert, so die Polizei. Die Manipulation sorgte sogar dafür, dass er laut den Beamten einen Führerschein der Klasse M gebraucht hätte. Das Zweirad hätte versichert sein müssen. Außerdem gab der Fahrer an, Drogen konsumiert zu haben.

Erfurt – Vorerst kein 2G+ in Gastronomie
Die geplante Verschärfung der Corona-Vorschriften für Gaststätten ist vorerst vom Tisch. Das erklärte die Landesregierung am Dienstag. Eigentlich sollte ab dem 23. Januar im gesamten Gastro-Bereich 2G+ gelten. Jetzt gilt weiterhin 2G. Der Zutritt wird nur erlaubt, wen man geimpft oder genesen ist. In Hot-Spot-Regionen mit einer 7-Tage-Inzidenz wird aber auch zukünftig die 2G+-Regel angewandt.

Sonneberg – Piko mit Umsatz-Plus
Modelleisenbahnen werden in der Pandemie immer beliebter. Von diesem Trend profitiert auch der Modellbahn-Hersteller Piko. Wie das Unternehmen mitteilte, konnte es im vergangenen Jahr ein Umsatz-Plus von 12,3 % im Vergleich zum Vorjahr verbuchen. Besonders groß war die Nachfrage in den USA, Polen, Russland, den Niederlanden und Österreich.

Deutschland – Weniger Jobs in der Gastronomie
Während der Pandemie ist in der Gastronomie nahezu jeder vierte Job verloren gegangen. Das ergibt sich aus Berechnungen, die das Statistische Bundesamt vorgelegt hat. Demnach arbeiteten in den ersten zehn Monaten des vergangenen Jahres 23,4 % weniger Menschen in der Branche als im gleichen Zeitraum des Jahres 2019. In Bars und Kneipen musste seit 2019 fast die Hälfte (44,7 Prozent) der Belegschaft gehen.

Termine und Veranstaltungen

Frauenwald – Schlittenhunderennen abgesagt
Trotz guter Wintersportbedingungen muss der Schlittenhundesportclub Frauenwald wie schon im Vorjahr das für den 4. bis 6. Februar geplante Schlittenhunderennen pandemiebedingt absagen.
Nach wie vor sind nur Sportveranstaltungen ohne Zuschauer zugelassen. Es ist nicht möglich, die 25 km lange Strecke zuschauerfrei abzusichern.