Best of Rodel-Weltcup 2016 in Oberhof

145

Olympiasieger Felix Loch (Berchtesgaden) holte sich am 16. Januar 2016 seinen 3. Sieg in Serie. Mit einem Bahnrekord im 1. Lauf und fast 0,4 sek Vorsprung setzte sich der 26-Jährige vor Andi Langenhan (Zella-Mehlis) und Ralf Palik (Oberwiesenthal) durch. Loch übernahm damit auch erstmals in diesem Winter die Führung im Gesamtweltcup. Johannes Ludwig (Oberhof) vergab mit einem schwächeren 2. Lauf die Chance auf das Podest und wurde am Ende Sechster. Toni Gräfe (Ilmenau) belegte den 10. Platz.
Tatjana Hüfner (Friedrichroda) hat ihre lange Durststrecke beendet und am 16. Januar 2016 den ersten Weltcupsieg seit zwei Jahren gefeiert. Die Olympia-Zweite gewann das Rennen auf ihrer Hausbahn mit einem Streckenrekord im 1. Lauf. Sie verwies Olympiasiegerin Natalie Geisenberger (Miesbach) und Europameisterin Dajana Eitberger (Ilmenau) auf die Plätze 2 und 3.
Das Rodel-Doppel Tobias Wendl/Tobias Arlt (Berchtesgaden/Königssee) hat am 17. Januar 2016 das Weltcup-Rennen in Oberhof gewonnen und damit die Führung in der Gesamtwertung ausgebaut. Sie verwiesen Toni Eggert/Sascha Benecken (Ilsenburg/Suhl) mit einem beeindruckenden Bahnrekord auf Rang 2. Mehr als eine halbe Sekunde betrug am Ende der Vorsprung. Die Österreicher Peter Penz/Georg Fischler wurden Dritter.