Best of LateShow – Zu Gast bei Daniel Ebert: Sprungdouble Florian Horst aus „Eddie the Eagle“

149

Bei den Winterspielen 1988 in Calgary belegte der Brite Michael Edwards beim Springen von der Normalschanze den letzten Platz. Trotzdem wurde „Eddie the Eagle“ eine Sportlegende. Es ist schon erstaunlich, dass Hollywood diese ungewöhnliche Geschichte erst nach 28 Jahren für sich entdeckte. Und ein Südthüringer hatte hier sein Kinodebüt. Florian Horst aus Hildburghausen war einer der Sprungdouble von Eddie. Der Nachwuchsspringer war am 29. April 2016 zu Gast bei Daniel Ebert in der LateShow im Kultkeller des CCS Suhl.