Anno 2010 – Theaterstück „komA“ am Gymnasium Suhl

143

Das Jugendtheater „PappalappaP“ Suhl/Zella-Mehlis inszenierte 2010 die ungewöhnliche Theaterproduktion „komA“. Das Stück erzählt fiktiv die Geschichte eines Amoklaufes sowie seiner möglichen Ursachen und schildert den Weg zur Tat. Das Stück dient der Aufarbeitung des Erfurter Amoklaufes am 26. April 2002. Damals erschoss der 19-jährige Robert Steinhäuser 16 Menschen. Anschließend tötete er sich selbst.