Anno 1964 – Steve McQueen bei den Six Days

91

Im Jahr 1964 tobte der Kalte Krieg zwischen Ost und West. Das hielt den Hollywood-Schauspieler Steve McQueen aber nicht davon ab, im September 1964 für die inoffizielle Motorradcross-WM „Six Days“ in die DDR und nach Erfurt und Suhl zu kommen. Er war leidenschaftlicher Rennfahrer und fuhr eine 750er Triumpf mit der Startnummer 278. Im Fahrzeugmuseum Suhl gibt es dazu eine kleine Ausstellung.